Vitamine, Mineralien und Aminosäuren Teil 49, Hormone

Hormone sind Botenstoffe des Körpers.
Sie werden in Drüsenzellen bestimmter Organsysteme gebildet und anschließend ins Blut abgegeben. Dann gelangen sie zu Zellen mit speziellen “Andockstellen” (Rezeptoren), wo ihre Nachricht gelesen werden kann.
Während Nerven in Bruchteilen von Sekunden Informationen übermitteln, brauchen Hormone dafür viele Minuten, sogar Stunden. Die Nachrichten, die Hormone übermitteln, sind in ihrer chemischen Struktur verborgen.
Hormone, die zu bestimmten Zwecken dem Körper zugeführt werden, sind z.B. die Antibabypille und das Insulin bei Diabetikern.

Keinen verwandten Inhalt Inhalt gefunden.