Vitamine, Mineralien und Aminosäuren Teil 48, Homocystein

Homocystein

Homocystein ist eine schwefelhaltiger Stoff, der beim Abbau von Eiweiß entsteht. Es ist ein Giftstoff, der eigentlich ein Abfallprodukt der Verdauung ist, spielt jedoch eine Rolle bei Herzkreislauferkrankungen. Ein gesunder Körper kann unter Verwendung der B-Vitamine Cobalamin (B12), Pyridoxin (B6) und Folsäure Homocystein recht rasch abbauen. Dennoch gibt es Faktoren, die einen erhöhten Homocysteinspiegel verursachen, u.a. erblich bedingte Enzymschäden.

Keinen verwandten Inhalt Inhalt gefunden.