Vitamine, Mineralien und Aminosäuren Teil 15, Calcium

Calcium Chemisches Zeichen Ca; Mineralstoff.  Um im Körper aktiv zu werden, sollte es sich in einer sauren Umgebung befinden, deshalb auch oft als Calciumcitrat eingenommen (hierbei sollte auf die Menge an elementarem Calcium geachtet werden). Die Wirkung von Calcium besteht in starken Knochen, gesunden Zähnen, Blutgerinnung, Stärkung des Herzmuskels, der Muskelzellen und guten Nerven. Sollte zusammen mit Magnesium im richtigen Verhältnis eingenommen werden.

Schwangerschaft und Allergie gegen Blüten

Meine Freundin wollte während ihrer Schwangerschaft keine Medikamente nehmen, aber ihre Allergie gegen Blüten machte ihr zu schaffen. Sie nahm viel Vitamin B5 und Calcium/Magnesium zu sich, und hatte fast keine Beschwerden mehr. Diese Information bekam sie aus einem Buch von Adele Davis. Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vitamine, Mineralien und Aminosäuren Teil 89, Phosphor

Phosphor Chemisches Zeichen P. Enthält das Essen zuviel Phosphor, verbinden sich Calcium und Phosphor zu Salzen, die auch in Säuren nicht mehr löslich sind. Somit werden große Mengen Calcium durch den Urin wieder ausgeschieden. Phosphor ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, der zusammen mit Calcium für den Aufbau von Zähnen und Knochen verantwortlich ist. Enthalten in Leber, Hefe, Lecithin und Weizenkeimen.

Vitamine, Mineralien und Aminosäuren Teil 76, Mineralien

Mineralien,Mineralstoffe Elemente; Spurenelemente (Zink, Selen u.a.) oder auch Massenelemente (Calcium/Magnesium), von Chrom bis Zink; kommen in der Natur in verschiedenen Verbindungen und Formen vor. Das Interessante hierbei ist, daß der Körper diese Stoffe nicht verwerten kann – es sei denn in elementarer Form. Sie werden hauptsächlich durch Pflanzen aufgenommen, die diese aus dem (häufig mineralstoffarmen) Boden ziehen, und auch aus den Organen, die bestimmte Mineralstoffe speichern (Schweineleber enthält viel Eisen). Weiterlesen →

Vitamine, Mineralien und Aminosäuren Teil 10, Ascorbinsäure

Ascorbinsäure Vitamin C, synthetisch. Vitamin C ist bei Zimmertemperatur eine weiße, feste, wasserlösliche Substanz.Der gesundheitliche Wert läßt sich am besten unter Vitamin C nachlesen. Nahrungskonserven verhindert Ascorbinsäure die Verwesung. Das Vitamin wird in großem Umfang auch als völlig unschädlicher Konservierungsstoff (E 300) eingesetzt, Außerdem verhindert es die Braunverfärbung bei der Lagerung von Lebensmitteln (Probieren Sie es mit einem Apfel aus). Zu beachten ist, daß zu große Vitamin C-Mengen Durchfall auslösen Weiterlesen →