Akupunktur gegen Heuschnupfen Teil 1

Dr.Stux spricht hier über die Behandlung von Heuschnupfen, der mit einer Schwäche im Oberbauch,der Schwäche des Milz-Pancreas-Systems einhergeht. Er empfiehlt die Behandlung des Heuschnupfens mit Akupunktur. Dr.Stux gibt hier eine fundierte Darstellung der Zusammenhänge zwischen Oberbauchschwäche und Heuschnupfen und erklärt diese Zusammenhänge aus der Chinesischen Medizin heraus,die diese Schwäche mit Akupunktur behandelt.

Allergien,NaturheilTV Teil 1

Was hat Amalgam mit Allergien zu tun? In diesem Video wird über die Marburger Amalgam-Studie berichtet,die nachgewiesen hat,daß ca.70% der Menschen, die Amalgam– Zahnfüllungen haben,unter Allergien leiden. Weiterhin wird gezeigt,wie die Akupunkturpunkte ausgetestet werden und wie man dadurch die Belastungen im Körper herausfinden kann.

Heuschnupfen-Behandlung mit Akupunktur

Nachdem ich eine Menge Erfahrungsberichte über die Anwendung von Akupunktur bei Heuschnupfen studiert habe, muß ich sagen, daß bei den meisten Heuschnupfen-Patienten die Akupunktur gute Erfolge zu verzeichnen hat. Sogar bei Patienten, die schon viele Jahre unter Heu- schnupfen zu leiden hatten. Allerdings muß in jedem Jahr die Behandlung vor dem Frühjahr wiederholt werden. Es gibt natürlich immer wieder Menschen, bei denen die Akupunktur keinen oder nur geringen Erfolg ge- Weiterlesen →

Mittel gegen Allergien

Hier mal eine grobe Übersicht der verschiedenen Mittel gegen Allergien a) Medikamente gegen Allergien: Je nach Wirkstoff lassen sich die Medikamente in folgende Kategorien einteilen: Antihistaminika Leukotrien-Hemmstoffe Mastzellstabilisatoren Glukokortikoide Alpha-Sympathomimetika Naja, die Wirkung die diese auf die Allergien ausüben,sind auf jeden Fall mal abzuwägen mit den Nebenwirkungen dieser Medikamente. Wichtig ist dabei sicher auch, ob ich sie nur kurzfristig zur schnellen Linderung einsetze oder längerfristig einsetzen will. b) Weitere Mittel Weiterlesen →

Akupunktur-Studie bei Heuschnupfen -Patienten

In England wurde vor einigen Jahren eine kontrollierte Blind-Studie an 86 Heuschnupfen-Patienten, die alle über 16 Jahre alt waren, durchgeführt.Es ging um die Wirkung der Akupunktur bei Heuschnupfen. Eine Gruppe der Patienten bekam standardisierte „West“- Akupunktur und die andere bekam die Nadeln einfach irgendwie gesteckt, also ein „Placebo“-Effekt. 4 Wochen nach Beginn der Studie berichteten 39% der echten Akupunktur-Gruppe und ca 45% der“Placebo“-Gruppe eine Abnahme ihrer Heuschnupfen-Symptome. 16 der 43 Weiterlesen →