Studie der Mayo Klinik identifiziert die Allergene,die die meisten Hautkontakt-Allergien verursachen

scabhand
Photo by spuddleyspudd

Die Mayo-Klinik Studie zeigt die top zehn Verursacher
von Haut-Kontakt Allergien.

Hier die Auflistung mit den chemischen oder botanischen
Bezeichnungen:

Nickel (nickel sulfat hexahydrat)

Gold (gold sodium thiosulfat)

Perubalsam (myroxylon pereirae, wird in Duftstoffen
und Parfüms und Haut-Lotionen verwendet.Wird aus
Baumharz gewonnen)

Thimerosal (eine Quecksilber-Zusammensetzung,die
vorwiegend in antiseptischen Mitteln und Impfstoffen
verwendet wird)

Neomycin Sulfat (örtlich anwendbares Antibiotikum,
hauptsächlich verwendet in Salben,die als schnelle
erste Hilfe eingesetzt werden, wie z.B Brandsalben.
Wird auch manchmal verwendet in Kosmetik,Deodorants,
Seife und Tierfutter.

Duft-Mischungen (eine Gruppe der 8 am meisten
vorkommenden Parfüm-Allergene,die in industriell
hergestellten Lebensmitteln,Kosmetik-Produkten,
Insektiziden,antiseptischen Mitteln,Seife und
Zahnhygiene-Produkten eingesetzt werden.

Formaldehyd ( Konservierungsmittel mit vielfacher
Verwendung,z.B.in Papier-Produkten,Farben,Medikamenten,
Haushalts-Reinigern,kosmetischen Produkten)

Kobalt-Chlorid ( ein Metall,was in medizinischen
Produkten, Haarfärbe-Mitteln,Deos,Knöpfe,Tasten,
Werkzeuge und als Farbpigment Kobaltblau, verwendet
wird)
yes, _the_ shark!
Photo by stefanx

Bacitracin (ein Arzneistoff und Antibiotikum, welcher
die Zellwandsynthese einiger Bakterienarten hemmt und
örtlich eingesetzt wird)

Quaternium 15 ( Konservierungsmittel,was in kosmetischen
Produkten wie Selbstbräuner, Shampoo, Nagellack, Sonnencreme
oder in Produkten wie Polituren,Farben und Wachsen
verwendet wird.

Related Reading: